Aktuelles von Polygon

Polygon unterstützt die Entwicklung von Dematic PackMyRide

Polygon unterstützt die Entwicklung von Dematic PackMyRide

Das weltweit erste vollautomatische Lösungskonzept zur Paketverladung für die letzte Meile

Mit wachsender Zunahme des Online-Handels steigt die Anzahl versandter Pakete – für Zustelldienste im Lieferverkehr eine große Herausforderung! Logistikzentren arbeiten zwar schon weitestgehend automatisiert. Aber die sogenannte „Letzte Meile“ - vom Logistikzentrum am Stadtrand zum Kunden nach Hause – erfolgt zurzeit immer noch mit manueller Sortierung und Verladung. Jeder Zusteller lädt jeden Morgen zwischen 100 bis 200 Pakete mit einem Gesamtgewicht von bis zu 1000kg händisch in sein Zustellfahrzeug. Dieser zeitaufwändige Arbeitsschritt soll in Zukunft vollständig von Dematic PackMyRide übernommen werden.

Die Firma Dematic bietet mit der Automatisierungsanlage Dematic PackMyRide das weltweit erste vollautomatische Lösungskonzept für die Paketverladung und revolutioniert die Paketverladung für die letzte Meile. Das Subsystem wird derzeit in einem Pilotprojekt in einem der neuesten Verteilzentren des Projektpartners DPD in Nagold getestet. Dort greift die Anlage die Pakete aus dem bestehenden Intralogistiksystem ab und transportiert sie über ein Regalbediengerät in mobile Regaleinheiten. Diese sind so konzipiert, dass Fahrerlose Transportsysteme (FTS) die Ladungsträger im nächsten Schritt vollautomatisch in das Zustellfahrzeug befördern können.

Mit der Automatisierungsanlage lassen sich mehrere Touren gleichzeitig verladen, sodass eine signifikant höhere Produktivität und Effizienz bei der Paketabwicklung erzielt wird. „Unser innovatives Lösungskonzept sorgt nicht nur für die ergonomische Entlastung der Fahrer, sondern auch für eine große Zeitersparnis, die dem Unternehmen an anderer Stelle der Wertschöpfungskette zugutekommt“, sagt Dr.-Ing. Daniel Jarr, Projektleiter Dematic PackMyRide.

Dematic PackMyRide eignet sich nicht nur für Paketdienstleister, sondern lässt sich auch auf andere Industriebereiche übertragen. „Die Automatisierungsanlage ist Vorreiter für eine produktivitätssteigernde Optimierung für die letzte Meile in unterschiedlichsten Segmenten“, sagt Jarr. Überall wo wiederholte manuelle Ladeprozesse notwendig sind, könnte das Lösungskonzept eingesetzt werden.

Unter der Leitung von Dematic durfte Polygon an der Ausgestaltung des innovativen Lösungskonzeptes mitarbeiten. Der Schwerpunkt unserer Arbeit lag dabei im Bereich der mechanischen Entwicklung des Warenübergabesystems und des Regalbediengerätes.
Weitere Aufgaben lagen im Bereich der Softwareentwicklung und des Testings.


Dematic

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 7.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.